Tokio 2020

Schwergewichtler Abduljabbar im Viertelfinale

Schwergewichtler Ammar Riad Abduljabbar hat beim olympischen Boxturnier das Viertelfinale erreicht. Nadine Apetz hat beim ersten Olympia-Auftritt einer deutschen Boxerin in der Geschichte das Viertelfinale verpasst.
Schwergewichtler Abduljabbar im Viertelfinale
27. Juli 2021

Schwergewichtler Ammar Riad Abduljabbar hat beim olympischen Boxturnier das Viertelfinale erreicht. Nach einem Freilos in der ersten Runde schlug der Hamburger am Dienstag Jose Maria Lucar Jaimes aus Peru mit 5:0 nach Punkten.

Erst am Freitag ist Abduljabbar wieder gefordert, in der Runde der letzten Acht geht es für den 25-Jährigen in der Klasse bis 91 kg gegen Muslim Gadschimagomedow (ROC).

Am Samstag war Hamsat Shadalov, zweiter deutscher Teilnehmer bei den Männern, an seiner Auftakthürde gescheitert. Der 22 Jahre alte Berliner verlor im Federgewicht (bis 57 kg) gegen den Argentinier Mirco Jehiel Cuello knapp mit 2:3 nach Punkten.

 

Nadine Apetz hat beim ersten Olympia-Auftritt einer deutschen Boxerin in der Geschichte das Viertelfinale verpasst. Die 35 Jahre alte Kölnerin verlor im Weltergewicht (bis 69 kg) gegen die Inderin Lovlina Borgohain knapp mit 2:3 nach Punkten. 

Spätstarterin Apetz, die erst während des Studiums (Biologie und Neurowissenschaften) als Ausgleich mit dem Boxen in Berührung gekommen war, hatte sich für ihre ersten und letzten Olympischen Spiele eigentlich hohe Ziele gesteckt: "Das Nonplusultra wäre natürlich das Finale und Gold." 

Vor Apetz hatte sich weder bei der Olympia-Premiere der Frauen 2012 in London noch vier Jahre später in Rio de Janeiro eine deutsche Boxerin für die Sommerspiele qualifizieren können.