Tokio 2020

Wellbrock verpasst Medaille über 800 m Freistil

Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock hat bei den Olympischen Spielen in Tokio über 800 m Freistil eine Medaille knapp verpasst.
Wellbrock verpasst Medaille über 800 m Freistil
29. Juli 2021

Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock hat bei den Olympischen Spielen in Tokio über 800 m Freistil eine Medaille knapp verpasst. In 7:42,68 Minuten schlug der 23-Jährige als Vierter an. Gold ging überraschend an den Amerikaner Robert Finke vor Weltmeister Gregorio Paltrinieri und dem Ukrainer Michailo Romantschuk.

"Der vierte Platz ist immer bitter", sagte Wellbrock am ARD-Mikrofon: "Es ist ärgerlich, an sich habe ich ein souveränes Rennen gemacht. Mehr war heute nicht drin." Hinten raus habe es "einfach nicht gereicht".

Seinen deutschen Rekord aus dem Vorlauf verfehlte Wellbrock um fast eine Sekunde. Seine Verlobte Sarah Köhler hatte am Mittwoch Bronze über 1500 m gewonnen. Die Vize-Weltmeisterin startet am Donnerstagabend (Ortszeit) bereits wieder im Vorlauf über 800 m. Wellbrock hat noch zwei Medaillenchancen über 1500 m und im Freiwasser über zehn Kilometer.

Nachwuchshoffnung Isabel Gose ist mit der deutschen 4x200-m-Freistilstaffel bei den Olympischen Spielen in Tokio auf den sechsten Platz geschwommen. Die 19-Jährige aus Magdeburg, Leonie Kullmann (Berlin), Marie Pietruschka (Leipzig) und Annika Bruhn (Neckarsulm) schlugen im Finale nach 7:53,89 Minuten an. 

 

Quelle: DOSB/SID