WM

Trampolin-WM in Japan: Alles dreht sich um Olympia

Am Donnerstag starten die Turnerinnen und Turner in die Qualifikationswettkämpfe der Trampolin-Weltmeisterschaften. Die Olympiaqualifikation wird als oberstes Ziel ausgegeben, jedoch ist für das deutsche Team zunächst das Erreichen der Halbfinals bei der WM von Bedeutung.
Trampolin-WM in Japan: Alles dreht sich um Olympia
28. November 2019

Bereits ab 02:00 Uhr deutscher Zeit beginnen am Donnerstag für Lars Fritsche, Fabian Vogel, Matthias Pfleiderer und später (10:00 Uhr) für Leonie Adam und Aileen Rösler die Qualifikationswettkämpfe im Rahmen der Trampolin-Weltmeisterschaften in Tokio. Auch die beiden Doppel-Mini-Tram Akteure Jana Twesten und Daniel Schmidt kämpfen am Donnerstag (06:00 Uhr bzw. 11:00 Uhr) um den Einzug in Finale. 

Bereits seit einer Woche bereiten sich die Athletinnen und Athleten um Teammanager Patrick Siegfried vor Ort in Tokio auf das Sportereignis des Jahres im Trampolin vor. Wer mit der deutschen Delegation mitfiebern möchte, kann alle Final-Entscheidungen auf dem Youtube-Kanal des Internationalen Turnverbandes (FIG) im Live-Stream verfolgen.

Die WM ist das wichtigste Event im Rahmen der Olympiaqualifikation. Die acht besten Turnerinnen und Turner können ihrem Land einen Quotenplatz bescheren, allerdings nur jeweils einen pro Nation.
Einen Vorgeschmack hat das deutsche Team bereits beim Weltcup in Valladolid bekommen. „Das gleiche Teilnehmerfeld ist jetzt auch zu erwarten und die Ziele unseres Teams sind sehr hoch gesteckt“, sagt Teammanager Patrick Siegfried. „So dreht sich sicherlich alles um die Olympiaqualifikation, jedoch ist für das deutsche Team zunächst das Erreichen der Halbfinals das Ziel. Was dann kommt, wird die Tagesform zeigen.“ 

 

Die deutsche Delegation in Japan:

Athlet/innen: Leonie Adam, Aileen Rösler, Lars Fritsche, Fabian Vogel, Matthias Pfleiderer, Jana Twesten und Daniel Schmidt
Trainer/innen: Katarina Prokesova, Michael Kuhn und Olaf Schmidt
Teamchef: Patrick Siegfried
Medizinische Betreuung: Dr. Ralph Dalfert und Heiko Brüg.
Kampfrichter/innen: Viola Gaida und Christian Pulz
Sportdirektor des DTB: Wolfgang Willam
Vizepräsident Olympischer Spitzensport: Sylvio Kroll

Wir wünschen allen Athlet/innen viel Erfolg!

Autor: DOSB, DTB