Tokio 2020

Lockerer Auftaktsieg für Zverev - auch Koepfer weiter, Kohlschreiber raus

Deutschlands Tennisstar Alexander Zverev ist mit einem lockeren Auftaktsieg ins Olympia-Einzel gestartet. Der Weltranglistenfünfte aus Hamburg hatte am Sonntag keinerlei Probleme mit dem krassen Außenseiter Lu Yen-Hsun aus Taiwan, lediglich Nummer 573 des Rankings. Auch Dominik Koepfer steht in Runde zwei. Routinier Philipp Kohlschreiber verpasste eine Überraschung.
Lockerer Auftaktsieg für Zverev - auch Koepfer weiter, Kohlschreiber raus
25. Juli 2021

Nach nur 59 Minuten siegte Zverev in der drückenden Mittagshitze von Tokio 6:1, 6:3, er konnte sich dabei vor allem auf seinen starken Aufschlag verlassen. Koepfer (Furtwangen) zog mit einem umkämpften 3:6, 6:3, 7:5 gegen den Argentinier Facundo Bagnis nach. Kohlschreiber (Augsburg) unterlag nach starkem Auftritt dem griechischen Weltranglistenvierten Stefanos Tsitsipas aus Griechenland 3:6, 6:3, 3:6.

"Es ist generell immer angenehm, wenn man schnell gewinnt", sagte Zverev, trotzdem habe er nach dem Match noch eine Viertelstunde mit Bundestrainer Michael Kohlmann Returns trainiert. "Soweit ist alles gut", meinte die deutsche Nummer eins: "Ich bin im Einzel und Doppel noch drin, das ist die Hauptsache."

Auch in der zweiten Runde wartet auf den US-Open-Finalisten keine allzu hohe Hürde, er trifft auf den Kolumbianer Daniel Elahi Galan. Sein Bruder Mischa habe "einmal gegen ihn in München in der Quali gespielt", sagte Zverev: "Es ist ein Gegner, den man nicht so gut kennt. Ich würde mal davon ausgehen, dass er besser auf Sand ist als auf Hartplatz. Ich kann aber nicht viel zu ihm sagen." Koepfer trifft auf den Australier Max Purcell, der als Nachrücker überraschend den Kanadier Felix Auger-Aliassime ausschaltete.

Als Ziel hat Zverev bei seinen ersten Olympischen Spielen eine Medaille ausgegeben. Im Halbfinale könnte er auf den Topfavoriten Novak Djokovic (Serbien) treffen.

Seinen Medaillentraum verfolgt Zverev auch im Doppel. Dort hatte der 24-Jährige am Samstag an der Seite von Jan-Lennard Struff (Warstein) das Achtelfinale erreicht. Ein Start im Mixed ist noch offen, die Entscheidung fällt bis Dienstag.

 

Quelle: DOSB/SID