Lausanne 2020

Freeski Big Air: Zehentner mit sauberen Sprüngen Siebter

Am letzten Wettkampftag der Olympischen Jugend-Winterspiele in Lausanne hat David Zehentner im Big Air-Wettbewerb der Ski Freestyler einen guten siebten Platz belegt. Wie auch schon im Slopestyle haderte er im Nachgang allerdings mit den Noten der Wertungsrichter.
Freeski Big Air: Zehentner mit sauberen Sprüngen Siebter
22. Januar 2020

„Für meinen ersten Trick habe ich leider ziemlich wenig Punkte bekommen, obwohl ich eigentlich eine gute Weite und eine gute Landung hatte. Das war ein schwieriger Sprung, den eigentlich keiner macht,“ sagte Zehentner nach dem Event enttäuscht. So platzierte er sich mit 148,00 Punkten aus den zwei gewerteten Sprüngen auf Platz sieben.

Dennoch zeigte er sich nach fünf Sprüngen ohne Crash im Wettbewerbsfazit zufrieden: „Dafür, dass ich eigentlich besser im Slopestyle bin, war das ganz ok.“

Auch die Olympischen Jugend-Winterspiele haben ihm Spaß gemacht: "Ich bin zwei Mal ins Finale gekommen. Im Slopestyle hätte ich mir ein bisschen mehr erwartet, aber ich habe viel mitgenommen und ich kann aus der Veranstaltung viel lernen."