Tokio 2020

Beachvolleyball: Ludwig/Kozuch starten mit knapper Niederlage

Fahnenträgerin Laura Ludwig ist mit einer knappen Niederlage in das olympische Beachvolleyball-Turnier gestartet.
Beachvolleyball: Ludwig/Kozuch starten mit knapper Niederlage
24. Juli 2021

Einen Tag nach der Eröffnungsfeier verlor die Rio-Olympiasiegerin an der Seite von Margareta Kozuch trotz eines Matchballs gegen die Schweizerinnen Nina Betschart/Tanja Hüberli mit 1:2 (25:23, 20:22, 14:16).

"Diese Niederlage ist schwer zu akzeptieren. Alles war möglich", sagte Ludwig: "Wir haben noch viel zu lernen und nehmen viel aus diesem ersten Spiel mit. Wir müssen lernen, wie wir mit dem Druck umgehen." Auch Karla Borger und Julia Sude (Düsseldorf) mussten sich beim 1:2 (8:21, 23:21, 6:15) gegen die Europameisterinnen Anouk Verge-Depre/Joana Heidrich (Schweiz) geschlagen geben.

Ludwig/Kozuch gewannen zumindest den ersten Durchgang nach der Abwehr von drei Satzbällen, im zweiten schnupperten sie beim Stand vom 20:20 schon am Sieg. Im entscheidenden Satz reichten dann auch eine 8:5-Führung sowie ein Matchball beim Stand von 14:13 nicht.

Die Hamburgerinnen haben dennoch gute Chancen auf das Achtelfinale. Weil Marketa Slukova und Barbora Hermannova (Tschechien) nach einer Corona-Infektion nicht antreten können, hat das deutsche Duo bereits einen Sieg auf dem Konto. Verbliebener Gruppengegner im Shiokaze Park ist das japanische Team Miki Ishii/Megumi Murakami am Montag (13.00 MESZ).

Ludwig (35) hatte 2016 in Brasilien mit Kira Walkenhorst Gold gewonnen. Nach dem verletzungsbedingten vorläufigen Karriereende von Walkenhorst spielt sie seit 2019 gemeinsam mit Kozuch (34). Tokio sind die vierten Sommerspiele für Ludwig.

 

Quelle: DOSB/SID