WM

Rodel-WM in Sotchi: Medaillen, Medaillen, Medaillen

An diesem Wochenende trifft sich die Weltspitze des Rennrodelsports im russische Sotschi, um die Weltmeister zu krönen. Die 49. FIL Rennrodel-Weltmeisterschaften werden vom 14. bis 16. Februar 2020 auf der Olympiabahn von 2014 im Sliding Center Sanki in Krasnaja Poljana ausgetragen. WM-Titelverteidiger Felix Loch und die Doppel-Weltmeister Toni Eggert und Sascha Benecken führen das deutsche Team an. Bundestrainer Norbert Loch erwartet von seinem Team Medaillen in allen Disziplinen.
Rodel-WM in Sotchi: Medaillen, Medaillen, Medaillen
14. Februar 2020

Insgesamt werden sieben WM-Titel vergeben: Drei Entscheidungen fallen im Sprint-Wettbewerb (Doppel, Damen, Herren), zwei im Einsitzer (Damen und Herren), eine bei den Doppelsitzern und die siebte in der abschließenden Team-Staffel. 

Bundestrainer Norbert Loch geht nicht davon aus, das überragende Ergebnis der Heim-WM 2019 zu toppen, stellt aber gewohnt hohe Erwartungen an das deutsche Team: „Wir haben dieses Jahr keine Heim-WM, und wir sind auf einer Bahn, die sicherlich nicht einfach ist. Trotzdem werden wir auch auf der Olympiabahn hoffentlich um die Medaillen mitfahren. Das erklärte Ziel ist es, in jeder Disziplin eine Medaille zu gewinnen. Das wird bei den Herren sicherlich verdammt schwer, aber vor allem Felix und Johannes haben das Zeug dazu, und deshalb müssen wir auch mit dem Anspruch herangehen, eine Medaille zu gewinnen.“

Bei den letzten Weltmeisterschaften 2019 in Winterberg hatte das deutsche Team dreizehn Medaillen gewonnen, davon sechsmal Gold, fünfmal Silber und zweimal Bronze. Ihr viertes WM-Gold im Einsitzer gewann Natalie Geisenberger, vor Teamkollegin Julia Taubitz. Da die vierfache Olympiasiegerin schwanger ist und in diesem Winter pausiert, kann sie ihren Titel nicht verteidigen. Felix Loch gewann in Winterberg sein sechstes WM-Gold und geht ebenso als Titelverteidiger ins Rennen wie Toni Eggert und Sascha Benecken, die im Doppelsitzer ihre Teamkollegen Tobias Wendl/Tobias Arlt auf den zweiten Rang verwiesen hatten. Die Team-Staffel hatte Russland vor Österreich und Deutschland für sich entschieden. WM-Titelverteidiger in den Sprint-Entscheidungen sind Natalie Geisenberger, Jonas Müller (AUT) und Toni Eggert/Sascha Benecken.

BSD-Nominierungen:

Damen 
Julia Taubitz (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) 
Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg) 
Anna Berreiter (RC Berchtesgaden)

Herren
Felix Loch (RC Berchtesgaden) 
Johannes Ludwig (BRC Oberhof) 
Max Langenhan (BRC 05 Friedrichroda) 
Sebastian Bley (RT Suhl)

Doppelsitzer 
Toni Eggert / Sascha Benecken (BRC Ilsenburg/RT Suhl) 
Tobias Wendl / Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee) 
Robin Geueke / David Gamm (BSC Winterberg)

Quelle: DOSB/BSD