DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

WM

Viel Pech bei der BMX-WM

Unsere BMX-Fahrer hatten bei der WM im belgischen Heusden-Zolder mit windigem Wetter, Dauerregen und Stürzen zu kämpfen.

Diese WM war für unsere BMX-Fahrer leider kein Glanzstück. Luis Brethauer fuhr bis ins Viertelfinale (Video), wurde dort jedoch von einem Sturz ausgebremst und auch für Nada Pries waren die Titelkämpfe hier beendet. Sie verpasste den Einzug ins Halbfinale als Fünfte knapp. Julian Schmidt schaffte es bis ins Achtelfinale, Sandra Pavokovic immerhin ins Halbfinale und Liam Webster schied im Achtelfinale aus.

Eine Schwierigkeit stellte für unsere Fahrer neben den verschäften Wetterbedingungen zudem die Strecke dar: Die WM fand auf einer sogenannten Supercross Strecke statt, die sich im Unterschied zu den deutschen BMX-Bahnen durch einen acht Meter hohen Starthügel unterscheidet und dadurch breiter und schneller ist.

Lesen Sie auch

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen