DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

Olympic Weekly

Ovtcharov siegt in Portugal, Florettfechter verpassen Rio

In unserem Olympic Weekly schauen wir jede Woche auf das zurück, was in der Vorwoche im olympischen Sport passiert ist - natürlich mit Fokus auf unsere deutschen Athletinnen und Athleten.

Boxen

Araik Marutjan von BC Traktor Schwerin wurde beim Bocskai István Memorian Tournament in Ungarn kampflos Turniersieger. Sein Finalgegner Sirius Ramone Pattinson hatte sich im Halbfinale gegen den Franzosen Souleyman Sissokho einen Cut zugezogen und konnte nicht mehr antreten.

Fechten

Die deutschen Florettfechter haben die Olympia-Qualifikation für Rio verpasst. Für sie war der Heim-Weltcup "Löwe von Bonn" die letzte Chance auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Im Viertelfinale scheiterte das Quartett Peter Joppich, André Sanità, Benjamin Kleibrink und Sebastian Bachmann jedoch an Frankreich.

Im Einzel kämpfte sich Carolin Golubytskyi mit einer guten Leistung ins Viertelfinale beim Weltcup in Algier - ein sehr wichtiges Ergebnis auf dem Weg nach Rio. Peter Joppich landete beim Heim-Weltcup in Bonn als bester Deutscher auf dem 19. Rang - auch für ihn sieht es mit der Einzel-Quali gut aus.

Golf

Beim Jones Cup, einem Einladungsturnier auf Sea Island im US-Bundesstaat Georgia, konnten die deutschen Teilnehmer nicht in den Kampf um eine Spitzenplatzierung eingreifen. Bester Spieler mit dem Bundesadler auf dem Shirt war Micheal Hirmer auf Rang 42, gefolgt von Max Mehles auf dem 45. Platz.

Marcel Schneider, Moritz Lampert, Maximilian Röhrig und viele weitere Deutsche starteten am Sonntag beim Pro Golf Tour-Turnier in Marokko. Lampert führt aktuell nach den ersten neun Loch mit -3.

Alex Cejka kletterte beim Waste Management Phoenix Open in den USA auf den 13. Platz und hat Chancen weiter vorne dabei zu sein.

Aus deutscher Sicht sorgte der 18-Jährige Dominic Foos in Runde zwei der Omega Dubai Classic am vergangenen Freitag für die Überraschung des Tages. Foos kletterte durch eine 69 um über 30 Plätze auf dem Tableau.

Ein guter Start in die Coates LPGA Championship in Florida gelang Caroline Masson . Die Deutsche kam zum Auftakt auf 70 Schläge (-2). Sandra Gal bleibt über Par.

Judo

Die deutschen Judokas beendeten am Wochenende erfolgreich das Grand-Slam-Turnier in Paris. Die WM-Dritte Luise Malzahn aus Halle gewann den Kampf um Bronze in der Klasse bis 78 kg gegen Laia Talarn aus Spanien. Vizeweltmeister Karl-Richard Frey lieferte sich mit dem Weltranglistenersten Elmar Gasimov aus Aserbaidschan im „kleinen Finale“ der Klasse bis 100 kg einen Kampf auf Augenhöhe. In der Golden-Score-Verlängerung sorgte der Leverkusener mit einer Hüfttechnik für die Entscheidung.

Europameisterin Martyna Trajdos vom Eimsbütteler TV sicherte sich im „kleinen Finale“ der Klasse bis 63 kg mit einem Sieg gegen die WM-Dritte Munkhzaya Tsedevsuren aus der Mongolei ebenfalls die Bronzemedaille. Mareen Kräh von Asahi Spremberg kam in der Klasse bis 52 kg auf einen fünften Platz. Tobias Englmaier vom TSV Großhadern belegte bei seinem ersten internationalen Auftritt nach seiner Verletzungspause einen siebten Platz in der Klasse bis 60 kg.

Kanu

Alexander Grimm und Hannes Aigner haben zum Abschluss der Australian Open in Penrith am Sonntag für weitere deutsche Finalplatzierungen im Kanu-Slalom gesorgt. Beim Sieg des Tschechen Vit Prindis belegten die beiden Augsburger die Ränge fünf und neun.

Vizeweltmeisterin Ricarda Funk (Bad Kreuznach) hatte bereits am Samstag Silber gewonnen, hinter der Österreicherin Corinna Kuhnle und vor Veronika Vojtova (Tschechische Republik). Zudem holten die Canadier-Zweier-Besatzungen David Schröder/Nico Bettge (Leipzig) und Robert Behling/Thomas Becker (Schkopau) als Fünfte und Achte sowie Florian Breuer (Augsburg) als Neunter im Canadier-Einer weitere Finalplatzierungen für das deutsche Team.

Leichtathletik

Konstanze Klosterhalfen hat am Samstag beim Indoor Meeting in Karlsruhe ihren 1.500-Meter-Hausrekord auf 4:08,38 Minuten geschraubt und damit den U20-Hallen-Europarekord perfekt gemacht. Im Weitsprung gab’s den ersten Acht-Meter-Satz des Jahres für Julian Howard, über die Hürden die erste Zeit unter acht Sekunden für Cindy Roleder.

Lisa Ryzih aus Ludwigshafen hat am Samstag beim Stabhochsprung-Meeting in Mondeville (Frankreich) mit 4,61 Metern den zweiten Platz hinter der Griechin Nikoleta Kiriakopoulou geschafft. Erst 4,71 Meter, gleichbedeutend mit der Norm für die Hallen-WM in Portland (USA; 17. bis 20. März), entpuppten sich als (noch) zu hoch.

Der Leverkusener Carlo Paech hat am Samstagabend das Stabhochsprung-Meeting im Potsdamer Sterncenter gewonnen. Der 23-Jährige steigerte seine Hallen-Bestleistung auf 5,77 Meter und erfüllte damit gleichzeitig die Norm für die Hallen-WM.

Moderner Fünfkampf

Bei den Spanish Open in Barcelona hat Janine Kohlmann den Sieg nur um zwei Sekunden verpasst. Im Zielsprint musste sie sich knapp der Kanadierin Melanie McCann geschlagen geben. Annika Schleu belegte Rang sieben, Ronja Döring und Paria Mahrokh die Plätze 13 und 17. 

Und auch die deutschen Männer sorgten für Furore: Fabian Liebig belegte den zweiten Platz bei den Spanish Open. Stefan Köllner überzeugte als Fünfter, Matthias Sandten kam auf Rang 14.

Radsport

Radprofi Marcel Kittel hat die Dubai-Tour gewonnen. Der 27-Jährige holte sich den Sieg auf der letzten Etappe. Er sicherte sich das finale Teilstück über 137 Kilometer im Sprint.

Trixi Worrack hat die Ladies Tour of Qatar  gewonnen. Der 34-Jährigen reichte auf der letzten Etappe Platz 14 im geschlossenen Hauptfeld um die Gesamtführung zu verteidigen.

Reiten

Ein erfolgreiches Wochenende konnte Springreiterin Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) bei der Winter-Turnierserie im amerikanischen Wellington verbuchen. Im Weltcup-Springen belegte sie mit Fibonacci Platz zwei. Ein Tag zuvor kam die 46-Jährige mit Apsara im mit 216.000 US-Dollar dotierten Großen Preis auf den elften Platz.

In Bordeaux, der elften und letzten Etappe vor dem Finale des Weltcups der Springreiter, konnte Marcus Ehning sein Puntekonto nochmals aufstocken. Mit dem Landbeschäler Cornado NRW platzierte sich der 41-Jährige an vierter Stelle.

Tennis

Team Deutschland hat seine Fed Cup Erstrundenpartie ganz knapp mit 2:3 gegen die Schweiz verloren. Die Entscheidung in Leipzig fiel dabei im Doppel: Anna-Lena Grönefeld und Andrea Petkovic mussten sich mit 3:6, 2:6 dem Duo Martina Hingis und Belinda Bencic geschlagen geben. Zuvor hatte Annika Beck mit einem 7:5, 6:4 über Timea Bacsinszky für den 2:2-Ausgleich gesorgt, nachdem eine erschöpfte Angelique Kerber im Spitzenduell gegen Belinda Bencic mit 6:7 (4:7), 3:6 unterlegen war. Die deutsche Damentennis-Nationalmannschaft spielt nun am 16. und 17. April um den Klassenerhalt.

Tischtennis

Dimitrij Ovtcharov hat beim Ranglistenturnier Europe Top 16 in Gondomar (Portugal) erfolgreich seinen Titel verteidigt. Der Europameister besiegte am Sonntag im Finale Portugals Lokalmatador Joao Monteiro in sechs Sätzen mit 11:6, 11:5, 11:8, 8:11, 11:13 und 11:7 und verweist damit die Konkurrenz wie im Vorjahr in Baku auf die Plätze.

Disclaimer

Die Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir versuchen mit dem Olympic Weekly Olympia-Fans einen Überblick über das Wichtigste aus der vergangenen Woche zu liefern. Mehr und ausführlichere Informationen zu den einzelnen Sportarten gibt es auf den jeweiligen Verbandsseiten.

Lesen Sie auch

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen