DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

WM

Mit einer historischen Medaille im Gepäck geht's zurück

Mit einer tollen Bronzemedaille durch Pauline Schäfer am Schwebebalken, aber auch enttäuschten Olympia-Hoffnungen endet die Turn-WM in Glasgow.

Es ist wirklich zu beachten, was unserer Pauline Schäfer da in Glasgow gelungen ist. Mit 14,133 Punkten gewann die 18-Jährige am Schwebebalken Bronze. Pauline sorgte damit für die erste Medaille einer deutschen Turnerin am Schwebebalken seit 34 Jahren - da kann man wirklich von historischem Bronze sprechen!

Nicht ganz so erfolgreich liefen leider die ersten Tage der WM, als es um die Tickets für die Olympischen Spiele in Rio ging. Sowohl unser Männer- als auch unser Frauenteam verpasste einen Platz unter den Top 8 und somit die direkte Qualifikation. Die gute Nachricht ist aber, dass beide Mannschaften ihr Können erneut im Frühjahr nächsten Jahres bei einem Quali-Wettkampf unter Beweis stellen können und sich dann dort ihr Rio-Ticket erturnen können.

Unsere Reckkünstler Andreas Bretschneider und Fabian Hambüchen erwischten bei ihrem Reckfinale leider beide keinen glücklichen Tag- sie kamen nicht fehlerfrei durch die Übung und landeten auf den Plätzen fünf und sieben.

Zudem wurde Sophie Scheder achte am Stufenbarren, Elisabeth Seitz starke zehnte und Pauline Schäfer 19.  im Mehrkampf.

 

Lesen Sie auch

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen