DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

Olympic Weekly

Mehrkämpfer erfolgreich, Olympia-Aus für Degenfechter

In unserem Olympic Weekly schauen wir jede Woche auf das zurück, was in der Vorwoche im olympischen Sport passiert ist - natürlich mit Fokus auf unsere deutschen Athletinnen und Athleten.

Badminton

Trotz vieler verletzungsbedingter Absagen, konnte das Deutsche Team die Generalprobe vor der Team EM in Kazan souverän mit 4:1 gegen Frankreich gewinnen. Mit Max Weißkirchen, Lars Schänzler und Johannes Pistorius gaben gleich drei Spieler in Nördlingen ihr Länderspieldebüt.

Einen Tag später holte sich in Melle (Westfalen) auch das deutsche Damen-Team den Sieg gegen Frankreich. Luise Heim gewann im 2. Einzel sowie Linda Efler & Isabel Herttrich im 1. Doppel. Einen starken Auftritt hatte in ihrem Debüt Annika Schreiber, sie unterlag aber im 2. Satz knapp. Frankreich holte sich das erste Einzel zum 2:2 Zwischenstand. Bis zum Schluss blieb es also spannend: unter tosendem Applaus setzte das Damendoppel Käpplein / Karnott den Siegpunkt zum 3:2.

Fechten

Die deutschen Fechter/Innen müssen sich bei den Mannschafts-Wettbewerben der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro mit der Zuschauerrolle begnügen. Nach den Florett-Herren und den Degen-Damen verpassten am gestrigen Sonntag auch die deutschen Degenfechter die Mannschaftsqualifikation beim Team-Weltcup im kanadischen Vancouver.

Einige Einzelergebnisse konnten sich allerdings sehen lassen: Der Heidenheimer Constantin Böhm hat in Vancouver mit Rang zwei geglänzt. Britta Heidemann schaffte mit Rang acht beim Damendegen-Weltcup in Buenos Aires erneut den Sprung in die Finalrunde eines Weltcup-Turniers.

Golf

Moritz Lampert hat die 1. Pro Golf Tour in Marokko gewonnen. Auch Marcel Schneider (T3) und Maximilian Röhrig (T7) landen in den Top 10. Das zweite Turnier in Marokko schlossen Moritz Lampert auf T8, Maximilian Röhrig auf T16 und Marcel Schneider auf T36 ab.

Beim Ladies European Tour-Turnier in Neuseeland kam Olivia Cowan auf einen guten zehnten Platz. Mit einer grandiosen 68er Runde spielte sich die 19-Jährige am Finaltag 21 Plätze nach vorne.

Leichtathletik

Kai Kazmirek und Claudia Rath haben am Wochenende das Mehrkampf-Meeting in Tallinn dominiert und sich mit Siegen auf Rang eins und zwei der Welt gesetzt. Als Zweitplatzierter der Männer-Konkurrenz konnte Mathias Brugger über sein erstes 6.000-Punkte-Ergebnis jubeln.

Beim Halbmarathon am Sonntag in Barcelona (Spanien) blieben drei deutsche Läuferinnen unter der EM-Norm von 1:13:00 Stunden: Für Anja Schneider-Scherl sowie Franziska Reng und Katharina Heinig war das Ergebnis das Sprungbrett zu den Europameisterschaften im Juli in Amsterdam. Julian Flügel kam als schnellster deutscher Läufer mit Bestzeit auf Rang sieben. Die Siege gingen einmal mehr nach Kenia.

Weitspringerin Alexandra Wester ist am Samstag beim ISTAF Indoor in Berlin auf 6,95 Meter und damit auf den 1. Platz gesegelt. Mit einem Sieg im Diskuswurf sorgte Olympiasieger Robert Harting für ein gelungenes Comeback.

Kugelstoßer Tobias Dahm kann nach dem Kugelstoß-Meeting am Sonntag in Sassnitz mit einer Stoßweite von 20,56 Meter für die Hallen-WM in Portland planen.

Radsport

Mit ihrem zweiten Etappensieg haben die Mountainbiker Karl Platt und Urs Huber (Team Bulls) den Gesamterfolg beim Dutoit Tankwa Trek in Südafrika perfekt gemacht. Folgen konnte auf den 78 Kilometern dem deutsch-schweizer Duo nur Solo-Fahrer Markus Bauer (Kreidler Werksteam), der in Kaleo mit seinem dritten Sieg in Folge die Einzelwertung gewann.

Reiten

Christian Ahlmann hat am Sonntag mit dem Hengst Colorit den Großen Preis von Braunschweig gewonnen und damit seinen zweiten Sieg beim internationalen Turnier Löwen Classics gefeiert. Bereits am Samstag hatten die beiden das Veolia-Championat, ebenfalls in Braunschweig, gewonnen.

Bereits am Donnerstag hatte das deutsche Trio den ersten U25-Nationenpreis in der Braunschweiger Volkswagenhalle perfekt gemacht, am Sonntag folgte dann auch der Sieg für Nadine Husenbeth (Sottrum) und Florida in der Grand Prix Kür. Mit 74,708 Prozent setzten sich die beiden an die Spitze des Klassements.

Segeln

Paul Kohlhoff und Carolina Werner müssen bei der Weltmeisterschaft der neuen olympischen Mixed-Katamaranklasse Nacra 17 in Clearwater (Florida) wegen einer Kollision mit einem bulgarischen Boot vorzeitig die Segel streichen. In der Olympia-Qualifikation für Rio 2016 verloren die Kieler mit ihrem 27. Platz nur einen Punkt auf ihre Flensburger Verfolger Jan Hauke Erichsen und Lea Spitzmann, die 20. wurden.

Die 49er-Männer Erik Heil und Thomas Plößel beenden die WM als Achte. Die 49er-Frauen Crew Anika Lorenz und Victoria Jurczok dagegen konnte sich zuvor über die Bronzemedaille freuen. Tina Lutz und Susann Beucke werden im 49er-Medal-Race souverän Dritte und beenden die WM als Neunte.

Taekwondo

Die deutschen Taekwondo-Kämpfer kehren mit einer erfolgreichen Medaillenausbeute von der 3. Turkish Open zurück. Roxana Nothaft gewann Gold, Lorena Brandl holte sich Silber und Cem Ünlüsoy durfte sich über Bronze freuen.

Tennis

Anne Schäfer hat sich im türkischen Antalya ihren zweiten ITF Titel in 2016 gesichert. Die 28-Jährige behauptete sich im Finale des mit 10.000 US-Dollar dotierten Sandplatzwettbewerbs souverän mit 6:3, 6:1 gegen Sofia Kvatsabaia aus Georgien.

Disclaimer

Die Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir versuchen mit dem Olympic Weekly Olympia-Fans einen Überblick über das Wichtigste aus der vergangenen Woche zu liefern. Mehr und ausführlichere Informationen zu den einzelnen Sportarten gibt es auf den jeweiligen Verbandsseiten

Lesen Sie auch

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen