DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

Olympic Weekly

Klassenerhalt für Tennis-Herren, Rekord für Kahllund

In unserem Olympic Weekly schauen wir jede Woche auf das zurück, was in der Vorwoche im olympischen Sport passiert ist - natürlich mit Fokus auf unsere deutschen Athletinnen und Athleten.

Bogenschießen

Florian Kahllund hat beim Olympia-Testwettberwerb in Rio einen neuen deutschen Rekord aufgestellt. In der Qualifikation erzielte er mit dem Recurvebogen 678 Ringe. Für ihn geht es morgen in Rio mit dem Achtelfinale weiter. Bei den Frauen erreichte Lisa Unruh ebenfalls das Achtelfinale, das heute stattfindet. Rio scheint ein gutes Pflaster für unsere Bogenschützen zu sein. 

Boxen

Morgen ab 19 Uhr steigen unsere beiden bereits für Rio qualifizierten Boxer Erik Pfeiffer und Artem Harutyunyan in Hamburg in den Ring und verteidigen ihre Weltmeistertitel. Für Artem geht es gegen den Russen Zarkaryan und Erik stellt sich der Herausforderung gegen Nistor aus Rumänien. Beide Kämpfe versprechen Spannung und Boxsport vom feinsten.

Fußball

Unsere DFB-Frauen haben ihr erstes Spiel in der EM-Quali mit 12:0-Toren souverän gegen Ungarn gewonnen. Morgen geht es dann gegen Krotien. 

Golf

Trotz der Unterstützung zahlreicher ehemaliger und aktiver olympischer wie paralympischer Sportler wie Marc Zwiebler, Konsti Schad, Carolin Leonhard, Natascha Keller und Peter Kretschmer haben Sandra Gal und Caroline Masson mit dem Team Europa den Solheim Cup 2015 in St. Leon-Rot verloren. Am Schlusstag gaben die Europäerinnen einen 10:6-Führung aus der Hand und unterlagen den USA am Ende 14,5:13,5

Kanu

Unsere Slalom-Kanuten haben bei der WM in London mit fünf Medaillen und Quotenplätzen für Rio ihren Soll absolut erfüllt. Gold holte der C2 mit Franz Anton und Jan Benzien. Silber ging an Ricarda Funk im K1 und die C2- und C1-Teams der Männer. Melanie Pfeifer holte zudem Bronze im K1. Eine Zusammenfassung der WM aus deutscher Sicht gibt es hier.

Radsport

Bei der Straßenrad WM in Richmond gab es für unsere deutschen Starterinnen und Starter schon nach den ersten beiden Entscheidungen Grund zu Jubeln. Beim Mannschaftszeitfahren holten Lisa Brennauer, Trixi Worrack und Mieke Kröger mit ihrem Team Velocio-SRAM Gold. Tony Martin gewann mit seinem Team Etixx- Quick Step Silber. Jasha Sütterlin mit Moviestar Bronze.

Schießen

Bei der WM der Flintenschützen hat Ralf Buchheim im Skeetwettbewerb der Herren dem Deutschen Schützenbund (DSB) mit 122 Treffern den achten Platz belegt und dabei den 17. Quotenplatz für unsere Schützen für die Olympischen Spiele 2016 in Rio gesichert. In die Entscheidung des Doppeltrapwettbewerbes konnten die beiden Vertreter des DSB, Michael Goldbrunner und Andreas Löw nicht eingreifen. Nach dem Vorkampf belegten sie Plätze im Mittelfeld.

Segeln

Surfer Toni Wilhelm hat sich leider die Hand gebrochen und kann bei der kommenden WM im Oman in vier Wochen nicht teilnehmen. Gute Besserung, Toni.

Taekwondo

Beim Taekwondo Grand Prix in Samsun (Türkei) sicherten sich Levent Tuncat Silber und Volker Wodzich Bronze in ihren Gewichtsklassen. 

Tennis

Unsere Davis-Cup-Herren haben sich am Wochenende den Klassenerhalt in der Weltgruppe gesichert. Die Mannschaft um Kapitän Philipp Kohlschreiber besiegte die Dominikanische Republik mit 4:1. 

Tischtennis

Timo Boll muss auf Grund einer Knie-OP die EM absagen, die am 25. September beginnt. Gute Besserung, Timo.

Triathlon

Unsere Triathleten konnten beim Finale der WM-Serie in Chicago nicht überzeugen. Bei den Herren wurde Steffen Justus nach 1:47:16 Stunden 28., Justus Nieschlag kam nach 1:47:27 als 30. ins Ziel. Gregor Buchholz 1:49:28 Stunden bedeuteten Rang 49, wobei der Mann aus Saarbrücken auf dem Rad gestürzt war. Bester Deutscher im Abschlussranking wurde Nieschlag als 23. mit 1.486 Punkten. Bei den Frauen lief es nicht besser. Hanna Philippin war nach 1:58:15 Stunden über eine olympische Distanz als 15. beste Athletin der Deutschen Triathlon Union. Rebecca Robisch (beide Saarbrücken, 1:58:29 Stunden) folgte als 18., Sophia Saller (Ingolstadt, 1:59:07 Stunden) auf Platz 21. Anne Haug (Bayreuth, 2:00:50 Stunden) wurde 35., einen Rang vor Anja Knapp (Dettingen, 2:01:04 Stunden). Als 13. mit 2.405 Punkten ist Rebecca Robisch beste DTU-Dame in der WM-Wertung 2015.

Volleyball

Unsere Volleyballerinnen und Volleyballer testeten vor den bevorstehenden EMs. Unsere Schmetterlinge verloren 0:3 und 1:3 gegen Italien. Unsere Männer gewannen dagegen zwei Mal 3:2 gegen Finnland.

Disclaimer

Die Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir versuchen mit dem Olympic Weekly Olympia-Fans einen Überblick über das Wichtigste aus der vergangenen Woche zu liefern. Mehr und ausführlichere Informationen zu den einzelnen Sportarten gibt es auf den jeweiligen Verbandsseiten.

Lesen Sie auch

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen