DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

Buenos Aires 2018

Splitter 5. Wettkampftag

Buenos Dias! Hier erfahrt ihr alles, was neben den Medaillenentscheidungen noch so am ersten Wettkampftag passiert ist.

Beim Golf schloss Paula Kirner (Kiawah Golfpark Riedstadt) das Turnier auf einem sehr guten geteilten fünften Platz ab. Die Hessin spielte erneut sehr konstant und kam mit einer 74-er-Runde ins Clubhaus. "Der fünfte Platz ist bei dem Starterfeld eine herausragende Leistung. Paula hat viele Dinge unter dem Druck hier gut gemacht", freute sich Trainer Sebastian Rühl. 

Lukas Buller (Frankfurter Golf Club) spielte zum Abschluss durch eine Krankheit geschwächt eine 76er-Runde. 

Lilly Rotärmel hat mit dem Team "Oksana Chusovitina" im sportartenübergreifenden Team Event bei den Turnern und Gymnastinnen die Bronzemedaille gewonnen. Ein Team bestand dabei aus einem Akrobatik-Duo, jeweils drei Turnerinnen und Turnern, drei Rhythmischen Sportgymnastinnen und jeweils einer Trampolinturnerin und einem Trampolinturner. 

News aus Buenos Aires werden präsentiert von der Zurich Versicherung

 

 

Am fünften Wettkampftag im argentinischen Buenos Aires haben nun auch die Leichtathleten in das Geschehen eingegriffen. Besonders spannend bei den Wettkämpfen im Olympic Park werden die neuen Wettkampfregeln sein, die die Athleten dort erwarten. Denn bei den Youth Olympic Games gibt es zwei Finals, deren Ergebnisse – ganz egal, ob Zeiten, Weiten oder Höhen – zu einem Gesamtergebnis addiert werden. Die Langstrecken-Läufer müssen sich zudem in einem Crosslauf über vier Kilometer miteinander messen.

Den Anfang machte bei widrigen Witterungsbedingungen Linn Kleine (LG Olympia Dortmund), die über die 3000-Meter-Distanz zunächst in 10:11,07 Minuten auf den 16. Rang lief, während Clemens Erdmann (TSVE Bielefeld) das Ziel nach 8:29,27 Minuten erreichte. Diskuswerferin Pia Northoff (TuS Jöllenbeck) erzielte in ihrem ersten Teilwettkampf eine Weite von 49,33 Metern. Auf das Podium fehlen ihr nach der Hälfte des Wettkampfes nur rund zwei Meter. Über die 800 Meter zeigte Sophia Volkmer (TV Wetzlar) eine starke Leistung. Sie setzte sich in ihrem Heat mit einer neuen persönlicher Bestleistung von 2:06,92 Minuten durch. Weitspringerin Saskia Woidy (LAZ Saar 05 Saarbrücken) landete bei 5,64 Metern in der Grube, gleichbedeutet mit dem 9. Platz. 400-Meter-Läuferin Marie Scheppan (LC Cottbus) siegte in ihrem Lauf über 400 Meter überlegen in 54,91 Sekunden. Im Gesamtklassement reiht sie sich damit auf dem zweiten Platz hinter der Tschechin Barbara Malikova ein, die ihren Lauf ebenfalls dominierte und nach 54,18 Sekunden das Ziel erreichte. Über die 100-Meter-Hürden verbuchte Antonia Buschendorf (SC Magdeburg) in 14,16 Sekunden einen 13. Platz. Die U18-Europameisterin Leni Freyja Wildgrube (SC Potsdam) wurde im ersten Teilwettkampf ihrer Favoritenrolle gerecht. Als einzige Athletin übersprang sie 3,95 Meter.

Beim Team-Entscheid im Badminton musste Lukas Resch und sein Team "Theta" eine Halbfinalniederlage hinnehmen und spielt nun um Bronze. 

Im Segeln überzeugte Kiterin Alina Kornelli weiter und gewann das einziges Rennen, was gefahren werden konnte. Das Nacra15-Team hatte Ruhetag. 

Im Beachvolleyball konnten Filip John und Lukas Pfretzschner auch ihr letztes Gruppenspiel gewinnen. Sie gewann gegen St. Vinzent und die Grenadinen 21:3 und 21:9.

Buenos Idol des Tages

Golferin Paula Kirner, die in einem starken Feld einen tollen fünften Platz belegte.

Lesen Sie auch

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen