DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

European Games

Petrissa Solja trägt die Fahne des European Games Team Deutschland

Die Tischtennisspielerin Petrissa Solja wird am Sonntagabend die deutsche Fahne bei der Schlussfeier der 2. European Games ins Dinamo-Stadion von Minsk tragen. Das entschied die Delegationsleitung des European Games Team Deutschland am Samstag nach Abschluss der Tischtennis-Teamwettbewerbe, die mit zweimal Gold für die deutsche Mannschaft endeten.

"Petrissa Solja hat sich hier in Minsk die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio gesichert. Mit zwei Goldmedaillen in einem überragenden deutschen Tischtennis-Team steht sie für das ganze European Games Team D und freut sich riesig, die deutsche Fahne ins Stadion zu tragen", sagte Uschi Schmitz, Vizepräsidentin Leistungssport im Deutschen Olympischen Sportbund und Chef de Mission in Minsk.

"Hier unter so vielen Topathleten für diese Aufgabe ausgewählt zu werden, ist eine riesige Ehre für mich", sagte Petrissa Solja. So sei sie völlig überrascht gewesen, als sie gefragt wurde und habe nicht eine Sekunde überlegen müssen.

Petrissa Solja hatte zwar nach einer Verletzung im ersten Mannschaftsspiel nicht mehr spielen können, durfte aber dank einer generösen Geste der Veranstalter am Samstag bei der Siegerehrung gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Han Ying, Shan Xiaona und Nina Mittelham die Goldmedaille entgegennehmen. Zuvor hatte sie schon an der Seite von Patrick Franziska das Mixed-Turnier in Minsk gewonnen und damit sogar die namentliche Olympia-Qualifikation geschafft.

Die Athletin, 1994 in Kandel (Rheinland-Pfalz) geboren, stammt aus einer Tischtennisfamilie. Die Eltern spielten schon, und Schwester Amelie Solja tritt für die österreichische Nationalmannschaft an. Im Doppel mit Sabine Winter wurde Petrissa 2013 und 2015 deutsche Meisterin und 2013 Europameisterin, 2015 gewann sie die deutsche Meisterschaft auch im Einzel.

2016 wurde sie in Rio bei den Olympischen Spielen mit der Mannschaft Zweite. Schon bei der Premiere der European Games 2015 in Baku hatte sie mit der Mannschaft Gold gewonnen.

Lesen Sie auch

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen