DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

EYOF

EYOWF 2019: Doppelerfolg für deutsche Biathleten

Die deutschen Biathleten sorgen am dritten Wettkampftag für einen Doppelerfolg und holen zwei weitere Medaillen für das Jugend Team Deutschland beim European Youth Olympic Winter Festival in Sarajevo.

Hans Köllner (WSV Clausthal-Zellerfeld) und Benjamin Menz (SV Motor Tambach-Dietharz) konnten beim Biathlon Einzel über 12,5 Kilometer in Dvorista einen deutschen Doppelsieg feiern. Köllner, der die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier getragen hatte, führte bereits nach dem zweiten Schießen, schoss nur einen Fehler und kam mit einem Vorsprung von über einer Minute vor Menz ins Ziel. Menz leistete sich ebenfalls nur einen Fehler.

Beinahe wäre es zu einem deutschen Dreifach-Erfolg gekommen. Lange Zeit sah es danach aus, dass Christian Krasmann (SC Schönwald) ebenfalls den Sprung aufs Podest schaffen würde, bis sich der Ukrainer Stephan Kinash noch vor ihn schob.

Nach dem Rennen sagte der Sieger des Rennens: „Aufgrund des Neuschnees und des wechselnden Windes war es heute ein schweres Rennen. Aber wir hatten super Material, und so hat es Spaß gemacht, das Rennen zu laufen. Dass Benjamin dann noch Zweiter wird, macht den Sieg natürlich doppelt so schön.“

Der vierte deutsche Starter, Johan Werner (SC Aising-Pang) wurde 16.

Im Einzelrennen der Mädchen über 10 Kilometer schrammte Nicola Lange (SV Kirchzarten) nur knapp an der Bronzemedaille vorbei. Die 17-Jährige wurde nach einem starken Rennen Fünfte. Drei Schießfehler waren zu viel, um auf das Stockerl zu kommen.

Die Platzierungen der restlichen Athletinnen: Natalie Keller (SV Eintracht Frankenhain) Platz 39, Selina Kastl (Skiclub Neubau) Platz 23 und Lena Ring (WSV Oberhof) Platz 57.

Am Freitag steht die abschließende Mixed-Team-Staffel auf dem Programm. Welche Athleten an den Start gehen werden, wollten die Trainer noch nicht preisgeben.

Paulina Schlosser (SC Kreenheinstetten) und Lea Klein (SC Leggries) waren auf den Plätzen fünf und sechs die besten deutschen Skifahrerinnen beim Riesenslalom der Mädchen in Jahorina. 

Auch Lucy Margreiter (SC Starnberg) konnte mit dem zehnten Platz glänzen. Die vierte deutsche Athletin Anna Schillinger (SWC Regensburg) musste sich nach zwei Läufen mit Platz 25 zufrieden geben.

Das Curling Mixed-Team feierte am Morgen im Sport Business Center „Peki“ in Pale den zweiten Sieg im dritten Spiel. Im Duell gegen Slowenien siegte die Mannschaft um Zoé Antes (Curling Club Füssen), Felix Messenzehl (EC Oberstdorf), Johannes  Scheuerl (EC Oberstdorf) und Joana Sutor (Curling Club Füssen) mit 6:4.
Das zweite Spiel verloren sie am Ende deutlich mit 3:9 gegen die Schweiz

Am Abend des dritten Wettkampftages fand zudem das Kurzprogramm der Eiskunstläufer und Eiskunstläuferinnen in Skenderija statt. Für das Jugend Team Deutschland gingen Ann-Christin Marold (WSV Aschaffenburg) und Louis Weissert (TSC Eintracht Dortmund) an den Start. Die 15-Jährige Marold liegt nach dem ersten von zwei Wettkampftagen auf dem 13. Platz mit 41,39 Punkten. Weissert schaffte es sogar auf den siebten Rang mit starken 55,23 Punkten.

Morgen folgt die Kür im Eiskunstlaufen.

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen