DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

WM

Eishockey-WM in Finnland: Deutsche Frauen messen sich mit den besten Teams der Welt

Die deutsche Frauen Nationalmannschaft startet morgen in die Weltmeisterschaft im finnischen Espoo. Erstmals nehmen an der WM zehn Teams teil. In Gruppe B der Top Division trifft die Mannschaft am Donnerstag um 11:30 zunächst auf Schweden.

Die weiteren Gegner sind Japan, Frankreich und Tschechien. Im letzten Test vor der WM unterlag die Mannschaft des neuen Bundestrainers Christian Künast den Französinnen in Essen mit 0:2. Trotz der Niederlage zeigte er sich mit der Einstellung seiner Mannschaft zufrieden: „Der Einsatz und die Art und Weise, wie die Mädels aufgetreten sind, waren absolut in Ordnung.“

Die ersten Drei der Gruppe B qualifizieren sich für das Viertelfinale, die letzten beiden steigen ab. Damit die Ergebnisse nicht zu deutlich ausfallen, spielen die besten fünf Teams um Titelverteidiger und Olympiasieger USA und den Rekordweltmeister Kanada in der Gruppe A zunächst unter sich.

Trotz des vierten Platzes bei der letzten WM in den USA kämpft das deutsche Frauen-Eishockey um Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Damit zumindest jeder die Möglichkeit hat zuzuschauen, hat der DEB mithilfe von Sponsoren einen Livestream der deutschen Spiele im Internet eingerichtet (thefan.fm).

Das Fernziel der DEB-Frauen sind die Olympischen Spiele 2022 in Peking und damit die größtmögliche Bühne für ihren Sport. Als die Männer im vergangenen Jahr sensationell ins Endspiel stürmten, mussten sie zuschauen, weil sie die Qualifikation verpasst hatten. Die Silberhelden von Pyeongchang schickten per Video-Clip die besten Wünschen nach Finnland. David Wolf gab darin die Devise für das anstehende Turnier aus: "Glaubt immer an euren Traum".

 

Der Zeitplan:

Do. 04.04.2019 (11:30): Deutschland – Schweden

Sa. 06.04.2019 (17:00): Deutschland - Japan

Mo. 08.04.2019 (17:00): Deutschland – Frankreich

Di. 09.04.2019 (17:00): Deutschland – Tschechien

Alle deutschen Spiele werden live im Stream auf www.thefan.fm übertragen.

Das deutsche Aufgebot:

Torhüterinnen: Jule Flötgen (EC Bergkamen), Jennifer Harß (EHC Königsbrunn), Ivonne Schröder (Tornado Niesky)

Defense: Tabea Botthof (Yale University Bulldogs/USA), Lena Düsterhöft (Minnesota State University/USA), Anna-Maria Fiegert (Blue J’s Minnesota/USA), Daria Gleißner (ECDC Memmingen Indians), Rebecca Graeve (EC Bergkamen), Yvonne Rothemund (ESC Planegg), Carina Strobel (ECDC Memmingen Indians)

Offense: Naemi Bär (Eisbären Juniors Berlin), Anne Bartsch (Eisbären Juniors Berlin), Marie Delarbre (ECDC Memmingen Indians), Nicola Eisenschmid (ERC Ingolstadt), Celina Haider (EHC Klostersee), Nina Kamenik (Eisbären Juniors Berlin), Bernadette Karpf (ESC Planegg), Laura Kluge (St. Cloud State University/USA), Andrea Lanzl (ERC Ingolstadt), Emily Nix (Crocodiles Hamburg), Marie-Kristin Schmid (ERC Ingolstadt), Kerstin Spielberger (ESC Planegg), Julia Zorn (ESC Planegg)

Quelle: SID/DOSB/DEB

Lesen Sie auch

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen