DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

WM

Badminton-WM in Basel: Interner Kampf um die Olympia-Tickets

In Basel finden ab heute (19. August) die Weltmeisterschaften im Badminton statt. In der St. Jakob Halle können bis zu 6.000 Zuschauer die Spiele verfolgen. Team Deutschland ist mit insgesamt neun Athletinnen und Athleten in allen fünf Disziplinen vertreten.

Für die Starter des DBV (Deutscher Badminton Verband) wird es vor allem darum gehen, Punkte für die Weltrangliste zu holen. Nur die besten Deutschen in der Rangliste, qualifizieren sich für Tokyo 2020. Medaillen wären eine Sensation: Bei den seit 1977 ausgetragenen Weltmeisterschaften holten deutsche Athletinnen und Athleten bisher vier Bronzemedaillen. In diesem Jahr kämpfen rund 50 Nationen um Edelmetall. Mit insgesamt 167 Medaillen steht China an der Spitze des Ewigen Medaillenspiegels.

Kurios wurde es schon im Vorfeld der WM: Aufgrund eines Fehlers musste das Damen-Einzel neu ausgelost werden. Die amtierende Deutsche Meisterin und 40. der Weltrangliste, Yvonne Li bekommt es nun zum Auftakt mit der Nummer 28 der Welt, Fitriani Fitriani aus Indonesien zu tun.

„Grundsätzlich ändert sich bei mir persönlich nicht so viel. Die erste Auslosung ergab eine starke Gegnerin aus Thailand für mich, jetzt wartet eine starke Gegnerin aus Indonesien in der ersten Runde. Am Ende möchte ich einfach selbst das Beste machen - egal, gegen wen es geht. Aber signifikant einfacher wurde es nicht wirklich, wenn man jetzt nur auf die Gegner schaut", meinte Li nach der Neu-Auslosung gegenüber badminton.de, dem Internet-Portal des DBV. In der zweiten Runde könnte sie auf die Nummer Zwei der Welt treffen. Auch wenn das Losglück nicht auf ihrer Seite war, hofft sie doch für eine Überraschung zu sorgen.

Johanna Goliszewski, im Damen-Doppel fest eingeplant, kann indes gar nicht an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Die Spielerin vom 1. BV Mühlheim fällt wegen anhaltender Krankheit aus und kann damit, wie auch ihre Partnerin Lara Käpplein, nichts für die interne Rangliste im Kampf um den Olympia-Startplatz tun.

Dies wollen die Weltranglisten-43. Efler/Herttrich ausnutzen und den vier Plätze besser positionierten Goliszewski/Käpplein auf den Fersen bleiben, um doch noch das Ticket für Tokyo 2020 zu lösen.

Übertragen wird das Turnier ab Dienstag (9:00 Uhr) auf sportdeutschland.tv. Alle Spiele können gratis und ohne Anmeldung geschaut werden.

Das deutsche Aufgebot für die Badminton-WM in Basel (19.-25. August):

Herren-Einzel: Kai Schäfer

Damen-Einzel: Fabienne Deprez, Yvonne Li

Herren-Doppel: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel, Jan Colin Völker/Bjarne Geiss

Damen-Doppel: Linda Efler/Isabel Herttrich

Mixed: Marvin Seidel/Linda Efler, Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich

Quelle: DOSB/DBV

Lesen Sie auch

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen