DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

Leichtathletik Letzte Anpassung am 30. April 2015

Carolin Nytra

Persönliches

Geburtsdatum Date of birth 26.02.1985
Geburtsort Place of birth Hamburg

Über mich

Carolin Nytra (* 26. Februar 1985 in Hamburg) ist eine deutsche Hürdenläuferin.

2007 wurde sie in Erfurt bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften Siegerin im 100-Meter-Hürdenlauf. Allerdings reichte die dabei erzielte Zeit von 13,24 Sekunden nicht, um sich für die Weltmeisterschaften in Ōsaka zu qualifizieren. Bis 2010 konnte sie ihren Meistertitel über 100 Meter Hürden jeweils erfolgreich verteidigen.

Am 30. Juli 2008, kurz vor ihrem Start bei den Olympischen Spielen in Peking, wo sie am 18. August 2008 mit 12,99 Sekunden im Halbfinale ausschied,[1] verbesserte sie in Leverkusen ihren persönlichen Rekord auf 12,82 Sekunden. Bei den Deutschen Meisterschaften 2009 in Ulm qualifizierte sie sich als Siegerin mit neuer persönlicher Bestleistung von 12,78 Sekunden für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 in Berlin. Dort schied sie am 19. August im Halbfinale mit 12,94 Sekunden aus.[2]

 

 

Nytra nach dem Gewinn der Bronze-Medaille bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2010

Im Juni 2010 lief sie beim Meeting „Weltklasse hinterm Deich“ in Cuxhaven im Vorlauf 12,79 Sekunden und im Finale 12,83 Sekunden und verfehlte ihre persönliche Bestleistung nur um eine Hundertstel Sekunde.[3] Sie setzte sich mit dieser Leistung an die Spitze der europäischen Bestenliste. Beim Diamond-League-Meeting in Lausanne verbesserte Nytra am 8. Juli 2010 ihre Bestleistung auf 12,57 Sekunden, die siebtbeste jemals durch eine deutsche Läuferin über diese Strecke erzielte Zeit.[4] Bei den Europameisterschaften 2010 in Barcelona gewann sie als führende der europäischen Bestenliste in 12,68 s Bronze.[5]

Bei den Halleneuropameisterschaften 2011 in Paris gewann sie die Goldmedaille mit persönlicher Bestleistung von 7,80 Sekunden im 60-Meter-Hürdenlauf. Eine Gelenkverletzung verhinderte ihre Teilnahme an den Leichtathletik-Weltmeisterschaften im selben Jahr im südkoreanischen Daegu.

Carolin Nytra wechselte 2004/2005 von der LG Hausbruch-Neugraben-Fischbek aus Hamburg[6] zum TuS Komet Arsten in Bremen. Sie wohnte ab August 2006 in Bremen.[7] Nach dem Ende der Saison 2010 gab sie ihren Wechsel zur MTG Mannheim bekannt.[8] Bei einer Körpergröße von 1,75 Meter beträgt ihr Wettkampfgewicht 62 kg. Sie ist mit dem Hallen-Europarekordler im Weitsprung, Sebastian Bayer, liiert.[9] In den Jahren 2008 und 2009 erhielt sie die Auszeichnung zur Bremer Sportlerin des Jahres.

Größte Erfolge

Halleneuropameisterschaften 2011
1. Platz | Wettbewerb: 60-m-Huerden | Ort: Paris
Europameisterschaft 2010
3. Platz | Wettbewerb: 100-m-Hürdenlauf | Ort: Barcelone
Europameisterschaft 2010
3. Platz | Wettbewerb: Mannschaftswettbewerb | Ort: Bergen
Europameisterschaft 2009
1. Platz | Wettbewerb: Mannschaftswettbewerb | Ort: Leira

(Datenquelle: www.bikila.de)

Social Hub

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen