DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

Leichtathletik Letzte Anpassung am 30. April 2015

Ariane Friedrich

Persönliches

Geburtsdatum Date of birth 10.01.1984
Geburtsort Place of birth Nordhausen

Über mich

Ariane Friedrich (* 10. Januar 1984 in Nordhausen) ist eine deutsche Hochspringerin.

Ihre größten sportlichen Erfolge sind der Gewinn der Halleneuropameisterschaften 2009 in Turin (2,01 m) und die Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften 2009 in Berlin. Des Weiteren siegte sie bei den U-20-Junioreneuropameisterschaften 2003, bei der Universiade 2009 in Belgrad,[1] den Deutsche Meistertitel in den Jahren 2004, 2007, 2008 und 2009, den Deutschen Hallenmeistertitel in den Jahren 2004, 2006 und 2007, gewann die Silbermedaille bei der Universiade 2007 in Bangkok und belegte jeweils den dritten Platz bei der Universiade in Izmir und den U23-Junioreneuropameisterschaften in Erfurt im Jahr 2005.

Ariane Friedrich war bis 2007 nicht über 1,93 m hinausgekommen und eine Springerin von überwiegend nationaler Bedeutung. In der Hallensaison steigerte sie sich dramatisch auf 2,02 m, wurde aber bei den Hallenweltmeisterschaften in Valencia nur Achte. In der Freiluftsaison stellte sie beim Leichtathletik-Europacup in Annecy am 22. Juni 2008 mit 2,03 m eine persönliche Bestleistung auf und startete bei den Olympischen Spielen 2008 als Medaillenkandidatin. Obwohl ihr zunächst die Sprünge über 1,85 m, 1,93 m und 1,96 m im ersten Versuch gelangen, schied sie mit dreimal gerissenen 1,99 m frühzeitig aus und wurde somit Siebte.

Im nächsten Jahr verbesserte sie in der Halle am 15. Februar 2009 in Karlsruhe ihre Bestleistung auf 2,05 m und triumphierte bei den Halleneuropameisterschaften 2009, als sie ihre große Rivalin Blanka Vlašić deutlich besiegte. Beim Internationalen Stadionfest Berlin steigerte sie im Duell mit Vlašić am 14. Juni 2009 den Deutschen Freiluftrekord von Heike Henkel auf 2,06 m.[2] Sie liegt damit auf dem geteilten vierten Rang der ewigen Weltbestenliste.[3]

Friedrich blieb 2009 lange unbesiegt, um dann von Blanka Vlašić in Monaco besiegt zu werden. Das große Duell bei den Weltmeisterschaften in Berlin erweiterte sich zu einem Dreikampf mit der Russin Anna Tschitscherowa. Friedrich konnte zwar 2,02 m überspringen, ihr blieb aber nur die Bronzemedaille. Nach zwei Wettkämpfen weit unter ihrem Niveau brach sie die Saison ab.

2010 errang Friedrich die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Barcelona mit einer Höhe von 2,01 m. Am 22. Dezember 2010 zog sie sich im Training einen Achillessehnenriss zu.[4] Damit konnte sie in der Hallensaison 2010/2011 keine Wettkämpfe bestreiten, auch auf die Teilnahme an den Weltmeisterschaften 2011 in Daegu musste sie verzichten.

Ariane Friedrich gehört der Sportfördergruppe der hessischen Polizei an, in der sie ihr Studium zur Polizeikommissarin an der Verwaltungsfachhochschule Hessen abgeschlossen hat.[5] In der Jugend trainierte sie bei der LG Kaufungen, danach trat sie für den TV Hessisch Lichtenau an. Seit 2003 startet sie für die LG Eintracht Frankfurt und wird von Günter Eisinger trainiert.

Bei einer Körpergröße von 1,79 m gibt sie ihr Gewicht mit 57 kg an.

Größte Erfolge

Europameisterschaft 2010
3. Platz | Wettbewerb: Hochsprung | Ort: Barcelone
Europameisterschaft 2010
3. Platz | Wettbewerb: Mannschaftswettbewerb | Ort: Bergen
Weltmeisterschaft 2009
3. Platz | Wettbewerb: Hochsprung | Ort: Berlin
Europameisterschaft 2009
1. Platz | Wettbewerb: Mannschaftswettbewerb | Ort: Leira
Halleneuropameisterschaften 2009
1. Platz | Wettbewerb: Hochsprung | Ort: Torino
OSS 2008
4. Platz | Wettbewerb: Hochsprung | Ort: Beijing
Hallenweltmeisterschaften 2008
8. Platz | Wettbewerb: Hochsprung | Ort: Valencia

(Datenquelle: www.bikila.de)

Social Hub

Zugehörige News

DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter. Weitere Details zu der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Schließen