Robert Förstemann
Radsport - Bahn

Robert Förstemann

Persönliches
Geburtsdatum
Date of birth
05.03.1986

Geburtsort
Place of birth
Greiz

Sportliches
Sportart
Sport

Wettbewerb(e)
Competition(s)
Sprint Herren (Bahn)

Teilnahmen Olympische Spiele / Olympische Jugendspiele / Europaspiele
Participation Olympic Games / Olympic Youth Games / European Games


Sportverband
Sports federation

Biografie

Robert Förstemann (* 5. März 1986 in Greiz) ist ein deutscher Bahnradsportler, der auf Kurzzeitdisziplinen spezialisiert ist. Seine besondere Stärke ist der Teamsprint, außerdem startet er in den Disziplinen Sprint und 1000-Meter-Zeitfahren

Radsport-Laufbahn

Robert Förstemann begann im Alter von 15 Jahren mit dem Leistungsradsport. Schon in der Jugend- und Juniorenklasse gelangen Förstemann zahlreiche Erfolge. Bei seiner ersten nationalen Meisterschaft 2002 errang er die Bronzemedaille im Sprint. 2004 wurde er Junioren-Weltmeister im Teamsprint in Los Angeles.

Seit 2005 gehört Förstemann zur deutschen Bahn-Nationalmannschaft. Seit 2006 nahm Förstemann an allen Bahnrad-Weltmeisterschaften teil. 2010 wurde Robert Förstemann Weltmeister im Teamsprint, gemeinsam mit Stefan Nimke und Maximilian Levy.

Rekorde

Robert Förstemann hält den deutschen Rekord über 250 Meter (stehender Start) mit der Zeit von 17,251 Sekunden. Am 29. Mai 2011 stellte er zudem einen neuen deutschen Rekord beim „Grand Prix der Sprinter“ in Moskau über die 200-Meter-Distanz (fliegender Start) mit 9,814 Sekunden auf und unterbot damit seinen eigenen Rekord (9,893 s) aus dem Jahr zuvor. Am 9. Juli 2011 verbesserte er bei den deutschen Bahnmeisterschaften den zwölf Jahre alten Bahnrekord im Berliner Velodrom auf 10,026 s, den bis dahin Jens Fiedler (10,069 s) gehalten hatte.

Größte Erfolge
Weltmeisterschaft 2015
3. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Saint Quentin en Yvelines
Europameisterschaft 2014
3. Platz | Wettbewerb: Bahn Sprint | Ort: Baie-Mahault-Guadeloupe
Europameisterschaft 2014
1. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Baie-Mahault-Guadeloupe
Weltmeisterschaft 2014
9. Platz | Wettbewerb: Bahn Sprint | Ort: Cali
Weltmeisterschaft 2014
2. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Cali
Europameisterschaft 2013
2. Platz | Wettbewerb: Bahn Sprint | Ort: Apeldoorn
Europameisterschaft 2013
1. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Apeldoorn
Olympische Spiele 2012
7. Platz | Wettbewerb: Bahn Sprint | Ort: London
Olympische Spiele 2012
3. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: London
Weltmeisterschaft 2012
5. Platz | Wettbewerb: Bahn Sprint | Ort: Melbourne
Europameisterschaft 2011
5. Platz | Wettbewerb: Bahn Sprint | Ort: Appeldoorn
Europameisterschaft 2011
1. Platz | Wettbewerb: Bahn Olympischer Sprint | Ort: Appeldoorn
Europameisterschaft 2010
1. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Pruszkow
Weltmeisterschaft 2010
4. Platz | Wettbewerb: Bahn Sprint | Ort: Copenhagen
Weltmeisterschaft 2010
1. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Copenhagen
Weltmeisterschaft 2009
3. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Pruszkow
Weltmeisterschaft 2007
3. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Palma de Mallorca
Weltmeisterschaft 2006
5. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Bordeaux
Europameisterschaft 2005
2. Platz | Wettbewerb: Bahn Mannschaftssprint | Ort: Fiorenzuola
Letzte Änderung: 04.12.2019