TEAM DEUTSCHLAND.

Aus der „Deutschen Olympiamannschaft“ wird „Team Deutschland“

Warum?

Wir wollen mehr. Wir wollen nicht nur während der Olympischen Spiele den olympischen Sport in Deutschland ins Rampenlicht stellen. Wir wollen auch zwischen den Olympischen Spielen unseren Athletinnen und Athleten die Aufmerksamkeit verschaffen, die sie verdienen.

Dafür brauchen wir eine starke, wiedererkennbare Marke, die die Geschichten unserer Sportlerinnen und Sportler erzählt. Ihre tägliche Arbeit, ihren Schweiß, ihre Erfolge und Niederlagen und ihren Einsatz für das eine Ziel: Olympische Spiele.

Dafür brauchen wir einen Namen, unter dem sich alle wiederfinden. Einen Namen, der zusammenführt und verbindet. Und zwar immer: Beim Training, beim Wettkampf, beim Saison-Höhepunkt, bei Olympischen Spielen.

Wir wollen aber auch mehr Identifikation unserer Athletinnen und Athleten untereinander und disziplinübergreifend schaffen. Sommer, wie Winter. Dafür brauchen wir ein Team.

Das Team Deutschland ist genau dieses Team. Das Team Deutschland ist mehr als die Olympiamannschaft, die eigentlich nur für die 16 Wettkampftage während der Spiele besteht. Wir haben viele Sportler gefragt, ab wann sie sich der Deutschen Olympiamannschaft zugehörig fühlen. Die Antworten waren dabei sehr ähnlich: „Wenn ich nominiert bin“, „wenn ich im Flieger zu den Olympischen Spielen sitze“ oder „wenn ich die Olympia-Einkleidung bekommen habe“. Aber wir wollen mehr. Einem übergreifenden Team Deutschland gehören die Sportler auch schon auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen an.

So unterschiedlich und heterogen unsere Athletinnen und Athleten aus den verschiedenen Sportarten auch sind. Sie haben dasselbe Ziel vor Augen. Dafür trainieren sie tagtäglich - ob alleine oder zusammen. Dafür opfern sie tagtäglich sehr viel. Und wir begleiten sie dabei – noch näher als je zuvor.

Sie sind alle ein Team.

Team Deutschland

Moritz Fürste - Hockey

„Team Deutschland spiegelt das wider, was uns als Team ausmacht – nicht nur während der Olympischen Spiele“

Kristina Vogel - Bahnrad

„Team Deutschland sind wir – wiedererkennbar, einzigartig und voller Emotionen. Mit Deutschland im Rücken bei Olympischen Spiele einzulaufen, ist ein unbeschreibliches Gefühl.”

Maximilian Munski - Rudern

„Teil von Team Deutschland bei olympischen Spielen zu sein, erfüllt mich mit Stolz. In diesen Momenten zahlt sich jede Minute aus, die man als Sportler für seine Leidenschaft geopfert hat.“

Monika Karsch - Schießen

„Ich bin so stolz ein Teil von Team Deutschland zu sein!“

Nico Ihle - Eisschnelllauf

„Es lohnt sich immer wieder aufzustehen und zu kämpfen. Ich bin von der ersten Stunde an mit voller Leidenschaft und meinem Herz bei dieser tollen Sportart dabei.“

Franzisca Hauke - Hockey

„Nur mit harter, ehrlicher Arbeit kannst Du was erreichen: If it doesn´t challenge you, it doesn´t change you.”

Lara Hoffmann - Leichtathletik

„Was uns verbindet, ist eine einzigartige Leidenschaft für den Sport und die gegenseitige Anerkennung der Leistung.“

Karla Borger - Beachvolleyball

„Es macht mich stolz, einzigartige, magische Momente mit allen anderen wunderbaren Athleten erleben zu dürfen.”

Victoria Rebensburg - Ski alpin

„PyeongChang 2018 wären meine dritten Olympischen Spiele. Es ist jedes Mal ein unfassbarer Moment, gemeinsam als Team Deutschland ins Stadion einzulaufen, das ändert sich vermutlich nie. Und es wäre natürlich das Allergrößte, nochmal auf dem Podium zu stehen.“

Laura Dahlmeier - Biathlon

„Olympia ist und bleibt einfach das Größte für uns Sportler. Schon als kleines Kind habe ich davon geträumt, zum Team Deutschland zu gehören und einmal bei olympischen Spielen eine Medaille zu gewinnen. Es wäre der Wahnsinn, wenn dieser Traum in PyeongChang in Erfüllung gehen würde.“

Eric Frenzel – Nordische Kombination

„Es gibt nichts Schöneres, als zu wissen, dass Du mit fairen Mitteln erfolgreich bist. Dass sich Team Deutschland ganz klar für sauberen Sport, Respekt und Fairplay positioniert, finde ich super.“

Johannes Rydzek – Nordische Kombination

„Auch wenn wir Einzelsportler sind, ist es toll, Erfolge gemeinsam mit den Team-Kameraden zu erleben. Ein Teil von Team Deutschland zu sein und zusammen bei Olympischen Spielen anzutreten, ist nochmal eine Nummer größer.“

Amelie Kober - Snowbaord Race

„Erfolgreich sein, bedeutet fair zu sein – das trifft voll auf Team Deutschland zu.“

Victoria Rebensburg - Ski alpin

„PyeongChang 2018 wären meine dritten Olympischen Spiele. Es ist jedes Mal ein unfassbarer Moment, gemeinsam als Team Deutschland ins Stadion einzulaufen, das ändert sich vermutlich nie. Und es wäre natürlich das Allergrößte, nochmal auf dem Podium zu stehen.“

Laura Dahlmeier - Biathlon

„Olympia ist und bleibt einfach das Größte für uns Sportler. Schon als kleines Kind habe ich davon geträumt, zum Team Deutschland zu gehören und einmal bei olympischen Spielen eine Medaille zu gewinnen. Es wäre der Wahnsinn, wenn dieser Traum in PyeongChang in Erfüllung gehen würde.“

Eric Frenzel – Nordische Kombination

„Es gibt nichts Schöneres, als zu wissen, dass Du mit fairen Mitteln erfolgreich bist. Dass sich Team Deutschland ganz klar für sauberen Sport, Respekt und Fairplay positioniert, finde ich super.“

Johannes Rydzek – Nordische Kombination

„Auch wenn wir Einzelsportler sind, ist es toll, Erfolge gemeinsam mit den Team-Kameraden zu erleben. Ein Teil von Team Deutschland zu sein und zusammen bei Olympischen Spielen anzutreten, ist nochmal eine Nummer größer.“

Amelie Kober - Snowbaord Race

„Erfolgreich sein, bedeutet fair zu sein – das trifft voll auf Team Deutschland zu.“

Max Hartung - Fechten

„Ich find das D richtig geil!“

Lisa Zimmermann - Ski Freestyle

„Das wäre richtig cool, in PyeongChang mit dem Logo auf der Brust ins Stadion einzulaufen“